GOODFORM - Egon Eiermann


Direkt zum Seiteninhalt

dreibeinstuhl SE 42

produkte

Exklusivität in Holz

Ein Stuhl, dessen Gestell ebenso wie Sitz und Rücken komplett aus Formholz besteht sollte zum ersten gemeinsam entwickeltes Serienmöbel von Egon Eiermann und WILDE+SPIETH werden. Der SE 42 ist ein dreibeiniger Holzstuhl, dem es auch – oder gerade – in der heutigen Zeit mit ihrer Vielfalt an Farben und Formen gelingt, sich durch seine Linienführung und exklusive Verarbeitung von der Masse abzuheben.

Den minimalst möglichen Biegeradius für seine plastischen Durchformung zu erreichen, dieser Idee folgte ein sehr langer Entwicklungsprozess währenddessen Eiermann immer wieder bis an die Grenzen des Machbaren und durchaus auch darüber hinaus gegangen ist.

Sitz und Rücken sollten in ihren so unterschiedlichen und charakteristischen Formen individuell an die menschlichen Formen angepasst, gleichzeitig aber perfekt aufeinander abgestimmt sein. Die Tatsache, dass er diese so entstandenen Formen auf viele seiner folgenden Projekte übertrug zeigt, wie zufrieden er schließlich mit dem Endergebnis gewesen ist.

Dieser Stuhl von WILDE + SPIETH in Esslingen, Deutschland, hergestellt. Die traditionsreiche Firma wurde 1831 gegründet. Damals wie heute begeistern die W + S Klassiker.

1948 nimmt Egon Eiermann Kontakt auf mit WILDE + SPIETH und seit dem entwickelt und produziert WILDE + SPIETH die Klassiker von Egon Eiermann.

Designer: Egon Eiermann, Entsteheung 1949



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü